Denkmal des Monats - Juli 2011

Südwestfalen
Forsthaus Homrighausen (Bad Berleburg)



Gebäude

Bei dem Forsthaus handelt es sich um ein Doppelwohnhaus aus dem Jahre 1787 mit einem Erdgeschoss in Bruchstein- und einem Obergeschoss in Fachwerkbauweise. Unterhalb des Gebäudes befindet sich ein großer Gewölbekeller. Das symmetrisch aufgebaute Haus hat ein Mansardwalmdach, das mit Schiefer gedeckt ist. 

Das Nebengebäude ist ein doppeltes Stallgebäude aus dem Jahre 1920, ebenfalls mit massivem Erdgeschoss und fachwerksichtigem Obergeschoss. Zwei symmetrisch angelegte Zwerchhäuser durchbrechen die Traufe zur Hofseite. 

Etwas abseits steht ein massives Backhaus mit Fachwerkgiebel. Ein funktionstüchtiger Backofen ist noch vorhanden und wird heute noch genutzt. 

Das nahezu unversehrte Forsthaus sowie seine Nebengebäude, die sich noch heute im Besitz der Wittgenstein Berleburg'schen Rentkammer befinden, sind bedeutend für die Geschichte der Stadt Bad Berleburg und wurde deshalb 1992 in die Denkmalliste der Stadt eingetragen.