Tecklenburg

Der Balkon des Münsterlandes

Heiner Schäffer Panoramaaufnahme Tecklenburg

Tecklenburg – Der Balkon des Münsterlandes

Tecklenburg ist Deutschlands nördlichstes Bergstädtchen. Der Luft- und Kneippkurort verzaubert durch seine mittelalterliche Stadtanlage mit den engen Gassen, verträumten Winkeln und romantischem Fachwerk.

Eingebettet in die mittelalterliche Burganlage liegt der größte Anziehungspunkt der offiziell anerkannten Festspielstadt: Deutschlands größte Freilichtbühne! Kulturinteressierte steuern auch das Wasserschloss Haus Marck, das Otto Modersohn Museum und das Puppenmuseum an. Attraktive Sehenswürdigkeiten wie die Stiftskirche in Leeden, das spätgotische Deckengemälde in der Dorfkirche Ledde oder das Naturdenkmal „Blücherfelsen“ in Brochterbeck können bequem vom Stadtkern aus erwandert oder mit dem Rad erreicht werden.

Kultur und Erlebnis

Deutschlands nördlichstes Bergstädtchen, Luft- und Kneippkurort, mit seinen Ortsteilen Brochterbeck, Ledde und Leeden lockt seine Besucher mit romantischen Gassen und Stiegen, großartigen Ausblicken und jeder Menge Geschichte und Kultur. Entdecken Sie einzigartige Naturschönheiten und tauchen Sie ein in längst vergangene Zeiten des Mittelalters im Ortskern und seiner mächtigen Burganlage. Erleben Sie ein vielfältiges Angebot und attraktive Sehenswürdigkeiten.

Heimatgenuss

Genießen auf westfälisch

Tecklenburg Touristik GmbH Marktplatz Tecklenburg
Genuss ist ein wichtiger Bestandteil der körperlichen und geistigen Gesundheit. Neben urgemütlicher Gastronomie vor und in den wunderschönen denkmalgeschützten Häusern Tecklenburgs, hat die westfälische Küche einige Spezialitäten zu bieten.

Das romantische Tecklenburg

Fachwerkstädtchen auf dem Balkon des Münsterlandes

Heiner Schäffer Panoramaaufnahme Tecklenburg
Liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser aus dem 16.-18. Jahrhundert prägen das Stadtbild und lassen erahnen, wie die Grafen zu Tecklenburg hier vor hunderten von Jahren lebten. Eindrucksvolles Zeugnis dieser Zeit sind dabei die Burgruine und Bastion.

Wasserschloss Haus Marck

Reizvoller Adelssitz südlich von Tecklenburg

Tecklenburg Touristik GmbH Haus Marck
Das Schloss, idyllisch eingebettet in eine Talaue und von einer Gräfte umgeben, gehört zu den attraktivsten Sehenswürdigkeiten der Umgebung. 1643 fanden hier die ersten Vorverhandlungen zum westfälischen Frieden statt. Heute: Konzerte und Lesungen.

Abenteuergolfplatz

Spaß für Klein und Groß

Abenteuergolf Tecklenburg GbR Kinder auf dem Abenteuergolfplatz
Ein tolles Freizeitvergnügen für die ganze Familie bietet der Abenteuergolfplatz, eine Kombination aus SwinGolf und Minigolf. Ambitionierte Golfer finden am Südhang des Teutoburger Waldes eine in die wunderschöne Landschaft integrierte Anlage.

Freilichtbühne

Tecklenburg - die Festspielstadt

Freilichtspiele Tecklenburg e.V. Freilichtbühne Tecklenburg
Die Kulisse ist einmalig: eingebettet in die mittelalterliche Burgruine liegt die Freilichtbühne Tecklenburg, die mit über 2.300 meist überdachten Sitzplätzen zu den größten Deutschlands gehört und jedes Jahr ein hochkarätiges Programm präsentiert.

Geschichte und Geschichten

Am Hofe des Landgrafen Philipps I. von Hessen kam Graf Konrad von Tecklenburg-Schwerin (1501 - 1557) mit den Gedanken der Reformation in Kontakt. Ab 1525 begann er, anfangs in der Herrschaft Rheda, später in der Grafschaft Tecklenburg, nach und nach reformatorische Gedanken umzusetzen. Die Kirchenordnung vom 24.08.1543 gilt als offizieller Beginn der Reformation im Herrschaftsbereich Graf Konrads.

Um 1650 initiierte Graf Moritz von Bentheim-Tecklenburg (1615 - 1674) in der Grafschaft Tecklenburg die Hausleinenherstellung. Seine Untertanen webten Leinentuch, das in der "Landesherrlichen Leinenprüfanstalt", der Legge, vorzulegen war, damit es der Leggemeister  prüfen und qualifizieren konnte. Wenn er "auf Tuchfühlung ging", dann prüfte er das Leinen mit seinen Händen. Das Tecklenburger "Löwendlinnen" war für seine gute Qualität weit über Tecklenburg hinaus bekannt. Ein Verwandtenbesuch führte den Kunststudenten Otto Modersohn (1865 - 1943) 1885 erstmalig nach Tecklenburg. In den folgenden Jahrzehnten kam er immer wieder hierher. Dem Naturalismus und der Schule von Barbizon stand er sehr nahe. Er skizzierte und malte die Tecklenburger Umgebung; auch zu unterschiedlichen Jahreszeiten. In der Natur zu malen, war für ihn der Inbegriff aller Seeligkeit und künstlerischer Freiheit. Spätestens seit Otto Modersohn ist Tecklenburg "malerisch" und so kann man sich in Tecklenburg auch auf Modersohns Spuren bewegen.

Baukultur und Baudenkmäler

Der geschützte Historische Stadtkern macht wesentliche Aspekte der früh-neuzeitlichen Ortsgeschichte und unserer eigenen Vorgeschichte noch heute erlebbar. So gelten die über 100 Einzeldenkmäler als ein Spiegel der Berufsgliederung und Sozialstruktur einer Ackerbürgerstadt, mit enger Verbindung von Gewerbe und Landwirtschaft. Diese ist auch aus dem Stadtbild des Residenzortes ablesbar, das unter anderem durch die mit Stützmauern versehene terrassenartig angelegte Siedlungsform geprägt ist.

Natur- und Erholungsraum

Tecklenburg ist ein wahres Kleinod für Naturliebhaber.

Der fantastische Ausblick in die münsterländische Parklandschaft auf der einen und die Höhenzüge des Teutoburger Waldes auf der anderen Seite, lassen sowohl Genusswanderer und Spaziergänger als auch sportliche Radfahrer ganz auf ihre Kosten kommen. Wellness- und Gesundheitsangebote im Sinne der Kneippschen Lehre laden zum Entspannen ein.

Wandern mit allen Sinnen

Pures Naturerlebnis

Tecklenburg Touristik GmbH Wanderweg
Ob auf dem Hermannsweg unterwegs, der zu den "Top Trails of Germany" gehört oder den insgesamt 17 Teutoschleifen - naturnahe Rundwanderwege mit Erlebnischarakter, die Premiumwanderregion eignet sich für wunderschöne Tages- und Mehrtageswanderungen.

Wohlbefinden

Tecklenburg macht fit

Tecklenburg Touristik GmbH Kneippbecken
Als Luft- und Kneippkurort bietet Tecklenburg beste Bedingungen die Komponenten Natur, gesundheits- förderndes Klima und ein vielfältiges Sport-, Gesundheits- und Wellnessangebot als ganzheitliche Naturheilmethode nach Kneipp zu vereinen.

Gruselspaß auf dem Hexenpfad

Welt der Sagen und Spukgeschichten

Tecklenburg Touristik GmbH Kinder klettern im Wald auf dem Hexenpfad
Für Familien mit Kindern ist der Hexenpfad ein ideales Ausflugsziel. Auf einer Strecke von 4 km geht es tief in den Wald mit vielen tollen Klettermöglichkeiten. Es lauern Hexen in Ruinen und Höhlen und warten auf Ihren Besuch. Erleben Sie es selbst!

Radfahr-Eldorado

Die Landschaft auf Themenrouten erradeln

Tecklenburg Touristik GmbH Blick über idyllische Landschaft
Tecklenburg liegt mitten im "Radelpark Münsterland". Ob sportlich mit dem Trekkingrad oder ganz genüsslich mit dem E-Bike, auf sogennanten NaturTourismus - und Themenrouten erleben Sie die ganze Vielfalt der einzigartigen Landschaft.

Ortsteile Brochterbeck, Ledde und Leeden

Ein Stück unverfälschte Heimat erleben

Tecklenburg Touristik GmbH Blick über idyllische Landschaft
Das sagenumwobene Brochterbeck, das idyllische Ledde und das Stiftsdorf Leeden, dort sind Natur und Erholung schon lange ein Bündnis miteinander eingegangen. Tagesausflügler und Wochenendtouristen finden dort beste Voraussetzungen für Wanderungen und Radtouren.

Weiterführende Informationen

Ein Besuch der historischen Stadt- und Ortskerne in Nordrhein-Westfalen lohnt sich immer! Für eine optimale Vorbereitung der Anreise und des Besuches stehen die Tourist-Informationen der Orte sehr gern zur Verfügung.

  • Tourist-Information & Ansprechpartner in Tecklenburg

    Tecklenburg Touristik GmbH
    Markt 7
    49545 Tecklenburg

    Telefon: 05482-93890

    info@tecklenburg-touristik.de
    www.tecklenburg-touristik.de

  • Anfahrt nach Tecklenburg - oder wie komme ich ans Ziel?

    Bahnanbindung: Bahnhof Lengerich, Bahnhof Ibbenbüren, Buslinie R45 bis Tecklenburg
    Autobahn-Anbindung: A1 Abfahrt Lengerich, A30 Abfahrt Laggenbeck
    Rad-/Wanderrouten-Anbindung: Rad: Historische Stadtkerne, Friedens-, 100 Schlösser Route, Wandern: Hermannsweg, Teutoschleifen

Veranstaltungen in Tecklenburg