Bad Berleburg

Das Naturparadies in Südwestfalen

BLB-Tourismus GmbH Blick auf das Schloss Berleburg

Bad Berleburg – Das Naturparadies in Südwestfalen

Bad Berleburg liegt mitten im größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands und gehört zum Kreis Siegen-Wittgenstein.

Rund 20.000 Menschen leben in der Stadt und den umliegenden Dörfern. Wahrzeichen Bad Berleburgs ist das barocke Schloss Berleburg, Heimat der Fürsten zu Sayn-Wittgenstein. Neben den Fachwerkhäusern der Altstadt finden Besucher hier eine Vielzahl zertifizierter Top-Wanderwege. Mit 275 Quadratkilometern ist Bad Berleburg größer als Düsseldorf, fast 90 Prozent besteht allerdings aus Wald und landwirtschaftlich genutzten Flächen. Ein in Westeuropa einzigartiges Artenschutzprojekt hat die Wisente zurück ins Rothaargebirge gebracht.

Besonders empfehlenswert sind der Besuch der Internationalen Musikfestwoche auf Schloss Berleburg, das Wittgensteiner Erntedankfest mit Brotmarkt und Umzug der Erntewagen sowie die Bad Berleburger WeihnachtsZeitreise.

Kultur und Erlebnis

Bad Berleburg ist ein renommierter Kneipp-Kurort mit einer hervorragenden Gastronomie. Stilvolle Hotels, gemütliche Pensionen oder Leben auf dem Bauernhof: Die Urlaubsregion im Rothaargebirge bietet etwas für jeden Geschmack. Eine große Stärke der Stadt ist das nachbarschaftliche Miteinander und das ehrenamtliche Engagement. Die zahlreichen Vereine sorgen für ein umfangreiches Sport-, Freizeit- und Kulturangebot: von Nordic Walking über Theatervorführungen bis zur Kunstausstellung.

Schloss Berleburg

Familiensitz der Sayn-Wittgenstein-Berleburg

BLB-Tourismus GmbH Luftbild vom Schloss Berleburg
Ein Besuch im Schloss lohnt sich nicht nur für diejenigen, die sich für Geschichte begeistern: Die zahlreich ausgestellten Gemälde, Uniformen, Porzellanobjekte, Gläser und Jagdgeräte lassen die Vergangenheit schnell wieder lebendig werden.

Wisente im Rothaargebirge

Der König der Wälder ist zurück

BLB-Tourismus GmbH freilebende Wisente stehen auf ihrer Wiese im Rothaargebirge
Seit April 2013 gibt es wieder freilebende Wisente im Rothaargebirge. Eine zweite Herde lebt in einem Schaugehege bei Wingeshausen – eine Art „Guckloch“ in das Artenschutzprojekt. Direkt in der Kernstadt kann man sich die Wisent-Ausstellung ansehen.

Naturpark-Infozentrum

"Der Natur auf der Spur"

BLB Tourismus GmbH
Das Infozentrum ist eines von sechs Eingangsportalen in den Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Besucherinnen und Besucher können den Naturpark hier interaktiv erleben. Direkt angeschlossen ist die Wisent-Ausstellung zum Artenschutzprojekt.

WaldSkulpturenWeg

Wandern zwischen Bad Berleburg und Schmallenberg

BLB-Tourismus GmbH Touristen auf dem WaldSkulpturenWeg
Auf insgesamt 23 Kilometern führt der WaldSkulpturenWeg von Bad Berleburg nach Schmallenberg. Dabei kommen Wanderer an elf unvergleichlichen Plastiken, Skulpturen und Inszenierungen vorbei, die polarisieren und zur Diskussion anregen.

Internationale Musikwoche

Wunderschöne Konzerte in märchenhaftem Ambiente

Konstantin Bikar Blick auf den Goetheplatz Bad Berleburg
Immer in der ersten Juliwoche findet auf Schloss Berleburg die Festwoche mit herausragenden Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt statt. Das besondere Ambiente und die hervorragende Akustik bieten ein einmaliges Konzerterlebnis.

Geschichte und Geschichten

Mächtige Ringwallanlagen zeugen davon, dass es bereits in vorchristlicher Zeit (ca. 7. Jh. v. Chr.) Siedlungen am Südhang des Rothaargebirges gab.

In einer Urkunde des Klosters Grafschaft aus dem Jahr 1258 wird von einer „Berneborg“ gesprochen. Ab 1258 gehörte die Burg dem Grafen Siegfried I und dem Klostervogt Adolf I von Grafschaft. In den Jahren 1488 und 1522 wüteten große Brände in der Stadt, die weite Teile von ihr zerstörten. Die Grafengeschlechter Wittgenstein und Sayn-Wittgenstein bestimmten in den folgenden Jahrhunderten maßgeblich die Geschichte der Region. Berleburg wird Haupt- und Residenzstadt. 1732 bauen Graf Casimir und seine Gemahlin Esther das aus dem Jahr 1522 stammende Schloss weiter aus. Noch heute können Besucherinnen und Besucher die prächtigen Stuckarbeiten bewundern. Die Grafen zu Sayn-Wittgenstein galten als liberal. Darum wundert es wenig, dass Menschen aus halb Europa, die von der Kirche verfolgt wurden, nach Berleburg kamen. Im 18. Jahrhundert galt die Stadt als Zentrum pietistischer Bewegungen. Die berühmte Berleburger Bibel ist heute im Schloss Berleburg zu sehen.

Holz- und Landwirtschaften bestimmten früher das wirtschaftliche Leben der Hauptstadt Wittgensteins. Schon im Jahr 1935 ist die Stadt wegen des schonenden bis reizmilden Klimas Luftkurort. Seit 1971 ist Bad Berleburg Kurstadt und seit 1974 staatlich anerkanntes Heilbad.

Baukultur und Baudenkmäler

Das herausragende Baudenkmal der Stadt ist ohne Zweifel Schloss Berleburg in der Oberstadt. Rund um das Schloss reihen sich schiefergedeckte Fachwerkhäuser aneinander, die den gemütlichen Charme der Altstadt am Goetheplatz ausmachen. Weitere Baudenkmäler prägen das Stadtbild. Etwas versteckt liegt die Ludwigsburg hinter dem neugestalteten Bürgerhaus in der Unterstadt – ein Fachwerkgebäude aus dem 17. Jahrhundert. Die weitgehend ursprüngliche Architektur des Ortes macht Bad Berleburg liebenswert.

Natur- und Erholungsraum

Bad Berleburg liegt mitten im größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands. Die Stadt ist ein beliebtes Urlaubsziel – nicht nur wegen des Rothaarsteigs, der in unmittelbarer Nähe verläuft. Daneben lockt Bad Berleburg mit zahlreichen zertifizierten Top-Wanderwegen und faszinierenden Naturerlebnissen. Auf 800 Kilometern beschilderter Wege begegnen Wandernde und Radfahrende immer wieder majestätischen Baumveteranen, imposanten Felsen und klaren Wasserläufen. 

Der Wittgensteiner Schieferpfad

Spannendes Wander-Abenteuer

BLB-Tourismus GmbH Wanderer auf dem Wittgensteiner Schieferpfad
Der Wittgensteiner Schieferpfad ist der erste Premium-Wanderweg der Region. Auf 15 Kilometern entdecken Wandernde fabelhafte Wälder und imposante Felslandschaften über verschlungene Pfade. Die Fledermaus-Markierung zeigt, wo es lang geht.

Die Via Adrina

Wundervolle Aussichten entlang der Eder

BLB-Tourismus GmbH Urlauber rasten am Ufer der Eder
Die Via Adrina ist ein insgesamt 20 Kilometer langer Premium-Wanderweg. Sie führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft entlang der Eder um Arfeld und Schwarzenau. Dabei ermöglicht sie immer wieder herrliche Weitblicke.

Wisent-Wildnis am Rothaarsteig

Guckloch ins Artenschutzprojekt

BLB-Tourismus GmbH Touristen beobachten eine ausgewilderte Herde Wisente im Rothaargebirge
Die ausgewilderte Herde Wisente im Rothaargebirge sehen Wandernde nur sehr selten. Die Wisent-Wildnis im Ortsteil Wingeshausen ermöglicht aber immer wieder Blicke auf die imposanten Tiere. Eine zweite Herde lebt hier in einem Schaugehege.

Via Celtica

Ticken wie die Kelten

Konstantin Bikar Luftaufnahme, Blick über den Wald mit dem spirituellen Wanderweg Via Celtica
Der spirituelle Wanderweg "Via Celtica" verspricht ein besonderes Erlebnis: Der Weg steht unter den Vorzeichen eines frühgeschichtlichen Volkes und seiner prägenden Kultur. Zentrales Thema ist die Welt der Kelten.

Hirschbrunft in Wittgenstein

Einmaliger Naturgenuss

Thomas Bernhardt Hirsch im Wald
In Wittgenstein leben Hirsche in freier Wildbahn. Die Hirschbrunft können Waldbesucherinnen und -besucher im Herbst besonderes gut von dem Aussichtsplatz Paulsgrund zwischen den Ortschaften Berghausen und Aue erleben.

Weiterführende Informationen

Ein Besuch der historischen Stadt- und Ortskerne in Nordrhein-Westfalen lohnt sich immer! Für eine optimale Vorbereitung der Anreise und des Besuches stehen die Tourist-Informationen der Orte sehr gern zur Verfügung.

  • Tourist-Information & Ansprechpartner in Bad Berleburg

    BLB-Tourismus GmbH
    Maktplatz 1a
    57319 Bad Berleburg

    Telefon: 02751 9363-3

    info@blb-tourismus.de
    www.blb-tourismus.de

  • Anfahrt nach Bad Berleburg – oder wie komme ich ans Ziel?

    Bahnanbindung: Bad Berleburg Bahnhof (Regionalbahn)
    Autobahn-Anbindung: A45 / A4 (über die Abfahrten Kreuztal oder Siegen)

Veranstaltungen in Bad Berleburg