Schleiden-Olef

Wandern zwischen Fachwerkensembles

Stadt Schleiden Blick auf den Dorfplatz Olef mit Bahnstrecke

Schleiden-Olef – Wandern zwischen Fachwerkensembles

Die Lage im Naturpark Nordeifel und am Nationalpark Eifel macht den Ort Olef zu einem idealen Ausgangspunkt für Wandertouren und Ausflüge.

Der Eifelsteig, Deutschlands beliebtester Weitwanderweg, verläuft direkt durch den historischen Ortskern mit seinen bezaubernden Fachwerkensembles. Von Mai bis Oktober bummelt ein historischer Triebwagen auf seinem Weg durch das Schleidener Tal mitten über den Dorfplatz auf den Schienen der Oleftalbahn, ein einzigartiges Bahnerlebnis! Ein echter Hingucker ist der verrückte Stuhl. Er demonstriert eine optische Täuschung, bei der aus zwei gleichgroßen Personen plötzlich David und Goliath werden. Am vierten Sonntag im August findet vor der historischen Kulisse jedes Jahr ein Antik-, Kunst- und Handwerkermarkt statt.

Kultur und Erlebnis

Die günstige Lage inmitten des Deutsch-Belgischen Naturparks macht das Dorf Olef im Schleidener Tal zu einem idealen Ausgangspunkt für Wandertouren und Ausflüge.

Der Eifelsteig, Deutschlands beliebtester Weitwanderweg, verläuft durch den historischen Ortskern von Olef. Dort findet jedes Jahr ein Antik-, Kunst- und Handwerkermarkt statt. Woche für Woche bummelt im Sommer ein historischer Triebwagen mitten über den Dorfplatz auf den Schienen der alten Bahnstrecke durch das Schleidener Tal.

Fachwerkhäuser

Dorfplatz Olef

Alfred Knips Fachwerkhäuser auf dem Dorfplatz Olef
Historische Fachwerkhäuser auf dem Dorfplatz Olef, die nach einem Brand 1679 entstanden sind. Seit dem 19. Jh. hat sich der historische Ortskern nur geringfügig verändert und entspricht heute noch im Wesentlichen der Tranchotkarte von 1808.

KunstForumEifel Gemünd

EifelRomantik

Stadt Schleiden - Kerstin Wielspütz KunstForumEifel Gemünd
Im KunstForumEifel werden sowohl regelmäßig wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst als auch, ebenfalls in wechselnder Präsentation, Bilder der schon etablierten „EifelRomantik“ gezeigt.

Der verrückte Stuhl

Beuchet-Stuhl

Andreas Glodowski Der verrückte Stuhl, (Beuchet-Stuhl)
Auf dem historischen Dorfplatz von Olef wurde 2013 der verrückte Stuhl installiert, auch als „Beuchet-Stuhl“ bekannt. Er demonstriert eine optische Täuschung, bei der aus zwei Personen mit normaler Körpergröße plötzlich David und Goliath werden.

Nostalgiefahrten

auf der Oleftalbahn

Ferdinand Larres Nostalgiefahrten auf der Oleftalbahn
Eine ganz besondere Attraktion ist die Dorfplatzüberquerung des historischen Schienenbusses: Jeden Sonntag von circa Mitte Mai bis Ende Oktober fährt die Oleftalbahn im Schritttempo über den Dreiecksplatz.

Geschichte und Geschichten

Der Ursprung des Eifelortes geht auf "Silmann von Olef" zurück, der im Jahr 1252 als Vasalle des Friedrich von Schleiden erwähnt wird.

Die Kirche in Olef gilt als eine der ältesten Pfarreien der Eifel, der Ort selbst geht 1345 als Schenkung an das Stift Nideggen und gehört später zur Jülicher Burg. Die Herren von Dreiborn sind 1550 auch Herren von Olef, später steht Olef unter preußischer Herrschaft. Nach dem verheerenden Brand zum Ende des 17. Jahrhunderts wird der Ort um einen dreieckigen Platz (sogenannter Plan), an dessen Nord- und Westseite Fachwerkgehöfte entstehen, wieder aufgebaut. Die Landwirtschaft brachte den Bewohnern nur einen mageren Ertrag, so dass viele im Nebenerwerb in der Eisenindustrie arbeiteten. Mitte des 19. Jahrhunderts wandern viele Einwohner wegen des wirtschaftlichen Niedergangs aus Olef ab.

Baukultur und Baudenkmäler

Die heutige Bebauung deckt sich im Wesentlichen mit einer historischen Karte von 1808. Zentrum des historischen Ortskerns bildet der Dreiecksplatz mit seinen sorgfältig restaurierten Fachwerkhäusern, die historische Pfarrkirche und das Pfarrheim Oleftal.

Natur- und Erholungsraum

Schleiden ist die Hauptstadt des Nationalparks Eifel. Die Region mit ihrer imponierenden Vielfalt von Natur und Kultur lockt zu jeder Jahreszeit. Ideale Voraussetzungen für einen Aktivurlaub mit Wandern, Radwandern oder Wassersport im Sommer. Aber auch die Wintersportler finden an Rodelhängen oder auf zauberhaft verschneiten Wanderwegen beste Möglichkeiten, um ihrem Freizeitvergnügen nachzugehen.

Eifelsteig

Wandern auf dem Eifelsteig

Dominik Ketz Wanderweg Eifelsteig im Grünen
Der Eifelsteig gehört zu Deutschlands Premium-Wanderwegen. Er verläuft auf 313 km von Aachen bis Trier quer durch die Eifel. Wanderer schätzen ganz besonders den abwechslungsreichen und naturnahen Routenverlauf des Eifelsteigs.

Nationalpark Eifel

mit Urft- und Rursee

Stadt Schleiden - Kerstin Wielspütz Blick über den Urftsee
Mit einer Fläche von ca. 11.000 ha entstand dieser im Jahr 2004 rund um die ehemalige "NS-Ordensburg" Vogelsang. In diesem Bereich konnten sich Fauna und Flora aufgrund der ehm. militärischen Sperrzone über Jahrzehnte nahezu unberührt entwickeln.

Vogelsang IP

Mitten im Nationalpark Eifel

Vogelsang IP / Michael Usadel Panoramaaufnahme Vogelsang
In den denkmalgeschützten Gebäuden der ehemaligen „NS-Ordensburg“ befindet sich das Forum Vogelsang IP. Herzstück ist das Ausstellungs-, Bildungs- und Besucherzentrum mit zwei großen Dauerausstellungen.

Die Urftseestaumauer

ein imposantes Bauwerk

Michael Usadel Staumauer am Urftsee
Die Urfttalsperre ist die ältesteste Talsperre der Eifel, zugleich war sie mit 324 Meter über Null lange Zeit Europas größte und höchste Talsperre. Sie wurde zwischen 1900 und 1905 erbaut und gilt als die Wiege des modernen Talsperrenbaus.

Weiterführende Informationen

Ein Besuch der historischen Stadt- und Ortskerne in Nordrhein-Westfalen lohnt sich immer! Für eine optimale Vorbereitung der Anreise und des Besuches stehen die Tourist-Informationen der Orte sehr gern zur Verfügung.

  • Tourist-Information & Ansprechpartner in Schleiden

    Nationalparktor Gemünd
    Kurhausstraße 6
    53937 Schleiden

    Telefon: 02444-2011

    nationalparktor@nordeifel-tourismus.de
    www.nationalparktor.de/nationalparktorgemuend.html

  • Anfahrt nach Schleiden - oder wie komme ich ans Ziel?

    Bahnanbindung: Bahnhof Kall
    Autobahn-Anbindung: Autobahn A1 Wißkirchen / Autobahn A1 Nettersheim
    Rad-/Wanderrouten-Anbindung: Wanderrouten-Anbindung: Rur-Olef Route, Eifelsteig; Radrouten Anbindung:Tälerroute an Urft & Olef

Veranstaltungen in Schleiden-Olef